Phoenix Reisen bringt behindertengerechtes Flusskreuzfahrtschiff auf den Markt

Phoenix Reisen bringt behindertengerechtes Flusskreuzfahrtschiff auf den Markt

MS Viola © Phoenix

Der deutsche Reiseveranstalter und Kreuzfahrtanbieter Phoenix Reisen wird sein neuestes Flussschiff, die MS Viola, am 3. Juni in Bonn taufen. Das Besondere an dem Schiff ist, dass es behindertengerecht gestaltet wurde.

Das Flusskreuzfahrtschiff wird von Annika Zeyen getauft, einer behinderten Rollstuhlbasketballspielerin, die Goldmedaillengewinnerin ist und an den Paralympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro 2016, London 2012, Peking 2008 und Athen 2004 teilgenommen hat.

Johannes Zurnieden, Gründer von Phoenix Reisen, erklärte in einem vorbereiteten Statement, dass er auch Rollstuhlfahrern auf dem Wasser uneingeschränktes Reisen ermöglichen wolle.

Die MS VIOLA ist ein ganz besonderes Schiff. Es bietet Menschen, die permanent im Rollstuhl sitzen, die Möglichkeit eine Flusskreuzfahrt zu unternehmen.

Die MS Viola startet am 3. Juni nach der Taufe zu ihrer ersten Kreuzfahrt auf dem Rhein.

MS Viola Schiffsdaten

Indienststellung 2019
Flagge Malta
Antrieb Dieselelektrisch
Decks 4
Passagiere
122
Länge 96,30 m
Breite 11,40 m
Flussreisen Rhein-Mosel
Besatzung ca. 55
Kabinen  74
Bordwährung Euro
Flusskreuzfahrten Veranstalter Phoenix Reisen
Phoenix Kreuzfahrten