MSC Opera rammt Touristenboot in Venedig

MSC Opera rammt Touristenboot in Venedig

MSC Opera © MSC Cruises

Das außer Kontrolle geratene Kreuzfahrtschiff MSC Opera stieß am Sonntagmorgen, dem 2. Juni, in Venedig auf ein kleineres Boot und verletzte mindestens 4 Personen am Kai.

Die MSC Opera mit 66.000 BRZ und 2.700 Passagieren knirschte um 8:30 Uhr am Giudecca-Kanal gegen die River Countess von “Uniworld River Cruises”, nachdem die Motoren des Schiffes  hängen geblieben waren.

Videos zeigen Menschen, die um ihr Leben rennen, während das riesige Schiff mit dem kleineren Boot vor sich auf das Dock knirscht. Das Horn der MSC Opera ertönte ununterbrochen und  die Besatzung versuchte, die Menschen vor der Gefahr zu warnen.

Laut The Times wurde ein kleiner Propeller an der Seite der MSC Opera versehentlich eingeschaltet, um das Schiff seitwärts zu bewegen. Die Schlepperboote versuchten, das Schiff zurückzuhalten, konnten aber nicht mit der Dynamik von Opera mithalten, die ihre Seile zerbrach.

Die MSC Opera startete ihre Reise am 26. Mai von Venedig aus, bevor sie Kotor, Mykonos, Santorini und Korfu besuchte.

MSC Kreuzfahrten