Costa Kreuzfahrten sagt Reisen bis 31. Mai ab

Costa Kreuzfahrten sagt Reisen bis 31. Mai ab

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus zwingt Costa Kreuzfahrten dazu, alle Kreuzfahrten bis einschließlich 31. Mai abzusagen. Ein normaler Reiseverkehr ist nicht möglich, da weitestgehend alle Ländergrenzen geschlossen sind. Aufgrund der aktuellen Krise und der extremen Einreisebestimmungen in den Costa Fahrtgebieten ist mit einer Normalisierung des Reiseverkehrs bis Ende Mai 2020 nicht zu rechnen. Alle Gäste, die in diesem Zeitraum eine Reise mit Costa Kreuzfahrten geplant haben, werden informiert.

Die betroffenen Gäste erhalten einen Gutschein und einen Vertrauens-Bonus on top von 10 % auf die an Costa Kreuzfahrten geleisteten Zahlungen. Dieser Gutschein kann für alle Reisen bis einschließlich 31.12.2021 genutzt werden, auch für bereits gebuchte Costa Kreuzfahrten der Kunden. Gäste, die ihren Voucher und den 10 % Bonus nicht in Anspruch nehmen möchten, erstattet Costa Kreuzfahrten auf Wunsch den Reisepreis in Höhe der bereits geleisteten Zahlung. Die Erstattung erfolgt über ein spezielles
Antragsformular.

Um die Vertriebspartner in dieser schwierigen Phase bestmöglich zu unterstützen, wird Costa einen Liquiditätsvorschuss in Höhe von 10 % auf den Gutscheinwert dem Vertriebspartner zur Verfügung stellen. Dieser Zuschuss wird mit der Provisionszahlung der Buchung verrechnet.

„Das Ziel von Costa Kreuzfahrten ist es die Kunden von einer neuen Costa Kreuzfahrt zu begeistern. Aus diesem Grund glauben wir, mit dieser Lösung einen sehr guten Weg für den Kunden und die Reisebüros geschaffen zu haben“, sagt Dr. Jörg Rudolph, General Manager von Costa Kreuzfahrten in Deutschland.

Ausführliche Informationen zum Reisegutschein finden Gäste auf www.costakreuzfahrten.de.

Das könnte Dich auch interessieren …