MS BREMEN

MS Bremen

MS Bremen

MS Bremen

© Hapag Lloyd Cruises

Das Kreuzfahrtschiff MS Bremen wurde 1990 als “Frontier Spirit ” auf der Mitsubishi Shipyard Werft in Kobe, Japan, gebaut und wird seit 1993 von der Hapag Lloyd Company betrieben. Die 6.752 Tonnen schwere MS Bremen mit 164 Passagieren wurde im MĂ€rz 2001 bei einem Sturm im SĂŒdatlantik beschĂ€digt. Das Schiff konnte 2 Stunden lang nicht von eigener Kraft fahren. 137 deutsche Touristen waren zu diesen Zeitpunkt des Vorfalls an Bord des Schiffes. Es bestand eine große Gefahr, dass die MS Bremen ohne eigene Kraft versank. Die Besatzungsmitglieder wussten, dass selbst bei den Rettungsbooten die Passagiere unter den harten eisigen Bedingungen nicht ĂŒberlebt hĂ€tten. Die Besatzung schaffte es, die Motoren neu zu starten und das Kreuzfahrtschiff entkam der Seefalle.




MS Bremen aktuelle Position






MS Bremen Schiffsdaten

Bauwerft Mitsubishi Shipyard, Kobe (Japan)
Indienststellung Oktober 1990
Vermessung 6.752 BRZ
Flagge Bahamas
Antrieb Dieselelektrisch
Antriebsleistung 4.854 kW (6.600 PS)
Decks 11
Passagiere 155
LĂ€nge 111 m
Breite 17 m
Heimathafen Nassau
Besatzung ca. 100
Höchstgeschwindigkeit 15 kn
Reederei Hapag Lloyd Cruises

Kabinen

  • Außenkabine mit Bullaugen – Wohnbereich: ca 18 mÂČ
  • Außenkabine mit Panoramafenster – Wohnbereich: ca 18 mÂČ
  • Außenkabine mit Balkon – Wohnbereich: ca 18 mÂČ
  • Außenkabine mit Balkon und Einzelbett – Wohnbereich: ca 18 mÂČ 
  • Suite – Wohnbereich: ca 24 mÂČ

DeckplÀne MS Bremen

Deckplan MS Bremen

Deckplan MS Bremen

Hapag Lloyd Kreuzfahrten




MS Bremen Video