Costa Cruises ersetzt NeoRiviera durch Costa Victoria in Mumbai

Costa Cruises ersetzt NeoRiviera durch Costa Victoria in Mumbai

© Costa Crociere

Aufgrund der wachsenden Nachfrage aus dem indischen Inlandsmarkt ersetzt Costa Cruises in der kommenden Saison 2019, die Costa NeoRiviera durch das noch größeres Schiff Costa Victoria.

Während das Kreuzfahrtschiff Costa NeoRiviera eine Kapazität von 1.500 Gästen bietet, hat die Costa Victoria eine Passagierkapazität von 2.300. Die durchschnittliche Raumbelegung des Schiffes im Jahr 2018 stieg von 65% im Jahr 2017 auf 90%.

Der Hafen von Mumbai hat 300 Millionen Rupien für die Entwicklung eines brandneuen internationalen Kreuzfahrtterminals in Indiens Finanzkapital vorgesehen. Gewerkschaftsminister Nitin Gadkari legte im Januar 2018 den Grundstein.

Die Zentralregierung unternimmt Anstrengungen, um die Kapazität des Kreuzfahrtterminals auf 5000 Reisende und die Abfertigungskapazität auf 160 zu erhöhen. Die Erweiterungsarbeiten werden bis Ende 2019 abgeschlossen sein.

Nach Angaben des Hafens sollen 61 Kreuzfahrtschiffe in Mumbai anlegen. In der nächsten Saison, die am 1. September beginnt und bis zum 31. Mai 2020 andauert, werden voraussichtlich 161 Kreuzfahrtschiffe in der Hafenstadt anlegen.

Costa NeoRiviera und Costa Victoria im Vergleich

SchiffCosta NeoRivieraCosta Victoria 
BauwerftSaint-NazaireBremer Vulkan
Vermessung48.200 BRZ75.166 BRZ
Antriebsleistung18.000 kW (24.473 PS)50.700 kW (68.933 PS)
Decks1314
Passagiere1.7272.394
Länge216 m253,0 m
Breite29 m32,25 m
Besatzung500934
Höchstgeschwindigkeit21,5 kn24 kn
Costa Kreuzfahrten

Das könnte Dich auch interessieren …