Barcelona begrüßt AIDAnova für die Sommersaison

Barcelona begrüßt AIDAnova für die Sommersaison

© AIDA Cruises

Der Hafen von Barcelona feierte heute den ersten Aufruf der AIDAnova. Das Kreuzfahrtschiff AIDAnova ist das erste Kreuzfahrtschiff, das im Hafen und auch auf See mit LNG betrieben wird.

Neben Palma de Mallorca ist Barcelona ab sofort nicht nur zweiter Anlauf- und Zielort der siebentägigen Kreuzfahrten von AIDAnova im Mittelmeer. Dank einer Partnerschaft mit Shell wird das Kreuzfahrtschiff in der spanischen Metropole auch regelmäßig mit Flüssigerdgas (LNG) versorgt.

Vor mehr als zehn Jahren begann AIDA Cruises mit der Investition in LNG-Antriebstechnologie. In den Jahren 2021 und 2023 verstärken zwei weitere Schiffe dieser neuen AIDA-Generation die Flotte von AIDA.

“Wir sind sehr stolz darauf, das umweltfreundlichste Kreuzfahrtschiff zu betreiben, und werden diesen Weg fortsetzen”, sagte Felix Eichhorn, Präsident von AIDA Cruises, in einer vorbereiteten Erklärung.

Neben Kapitän Boris Becker begrüßte er Hafenvertreter, der Industrie und des Tourismus an Bord des Schiffes.

Die AIDAnova wird während ihrer Sommersaison in Barcelona halt machen und bis November 2019 fahren.Darüber hinaus wird die Costa Smeralda von Costa Cruises, die ebenfalls mit LNG betrieben wird, im Oktober einen Service im Mittelmeer einführen und auch in Barcelona halt machen.

AIDA Cruises als auch Costa Crociere gehören zur Costa-Gruppe der Carnival Corporation.

Im Rahmen ihrer siebentägigen Reisen wird AIDAnova bis Anfang November 2019 einige der beliebtesten Reiseziele für Deutsche im Mittelmeerraum ansteuern – Palma de Mallorca, Civitavecchia (Rom), La Spezia (Florenz), Marseille und Barcelona.

AIDA Kreuzfahrten