Viking Sky mit 1300 Passagieren in Seenot

Viking Sky mit 1300 Passagieren in Seenot

Viking Sky © Viking Cruises

Das Kreuzfahrtschiff Viking Sky ist am Sonnabend mit 1300 Passagieren vor der norwegischen Küste in Seenot geraten.




Die Viking Sky von Viking Ocean Cruises trieb am Samstag bei schlechtem Wetter um Hustadvika vorübergehend ohne Antrieb.Das Schiff hat angeblich die Antriebskraft verloren und ist bei Sturm mit starkem Wind und Wellen zwischen acht und neun Metern vor Anker gegangen.

Die Crew des Kreuzfahrtschiffes musste die Reise anhalten und versuchte, eine Bodenberührung zu verhindern.Alle 1.300 Passagiere an Bord müssen evakuiert und in Sicherheit gebracht werden.Um 14 Uhr löste die Schiffsführung einen Notruf ab.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befand sich die Viking Sky auf einer 12-tägigen Kreuzfahrt von Bergen nach London.

Inzwischen sind zwei Schlepper auf dem Weg zum Schiff, um es in einen Nothafen zu ziehen. Darüber hinaus stehen mehrere Hubschrauber und Rettungskreuzer bereit um Passagiere und Besatzungsmitglieder an Land zu bringen, so die Seerettung. Die Bergung des Schiffes soll bis zum Abend dauern.

An der Evakuierung sind vier Hubschrauber und Schiffe der norwegischen Küstenwache beteiligt. Die örtliche Polizei hat eine Auffangeinrichtung für die Passagiere und die Besatzung an Land eingerichtet.

Nach Angaben der Rettungsdienste in Norwegen in einem Update hat das Schiff einen Motor wieder in Betrieb genommen und ist stabil.

Update:

Das Schiff ist Sonntagnachmittag im norwegischen Hafen Molde eingefahren.Alle Passagiere und Crewmitglieder sind in Sicherheit.

Video: Viking Sky in Seenot

 

Viking Sky aktuelle Position






Viking Sky Technische Daten

BauwerftFincantieri
Indienststellung2017 
Vermessung47.842 BRZ
FlaggeNorwegen
AntriebDieselelektrisch
Antriebsleistungin kürze
Decks9
Passagiere1400
Tiefgangmax. 6,30 m
Länge228,28 m
Breite28 m
HeimathafenBergen
Besatzungca 465
Höchstgeschwindigkeit20 kn
ReedereiViking Ocean Cruises

Das könnte dich auch interessieren …