MSC Cruises verlängert die vorübergehende Einstellung des weltweiten Flottenbetriebs bis zum 10. Juli 2020MSC Cruises verlängert die vorübergehende Einstellung des weltweiten Flottenbetriebs bis zum 10. Juli 2020

 

MSC Cruises kündigte heute eine weitere Verlängerung der flottenweiten Einstellung aller Kreuzfahrtabfahrten bis zum 10. Juli an. Für zusätzliche Flexibilität werden die Umbuchungsmöglichkeiten noch mal erweitert, um alle bestehenden Buchungen zwischen dem 11. Juli und dem 30. September 2020 einzubeziehen.

MSC Cruises bietet den von dieser Maßnahme betroffenen Gästen ein Kreuzfahrt-Guthaben an, mit dem sie die Möglichkeit haben, den gesamten für ihre stornierte Kreuzfahrt gezahlten Betrag bis Ende 2021 auf eine zukünftige Kreuzfahrt ihrer Wahl – für jedes Schiff und jede Route – zu übertragen. Darüber hinaus erhalten die Gäste ein Bordguthaben in Höhe von 100 bis 400 Euro pro Kabine, je nach der Länge ihrer ursprünglichen Kreuzfahrt.

Des Weiteren gab das Unternehmen heute bekannt, dass die Buchungen aller Gäste, die derzeit bei MSC Cruises zwischen dem 11. Juli und dem 30. September 2020 gebucht sind, von verlängerten Umbuchungsmöglichkeiten profitieren.

MSC Cruises ermöglicht es seinen Gästen, die entweder über ein Reisebüro oder direkt über MSC bereits eine Kreuzfahrt gebucht haben, diese kostenlos auf ein zukünftiges Abfahrtsdatum bis zum 31. Dezember 2021 umzubuchen. Die Buchungen können auf jedes Schiff mit einer beliebigen Reiseroute aus der Flotte von MSC Cruises übertragen werden.

Das Unternehmen kündigte zuletzt die vorübergehende Einstellung aller Schiffe weltweit bis zum 29. Mai an.

Für weitere Einzelheiten und detaillierte Aktualisierungen können sich die Gäste an ihr Reisebüro oder an MSC wenden sowie die Website von MSC Cruises besuchen.

MSC Kreuzfahrten

Das könnte Dich auch interessieren …