MS Hamburg kommt in den Norden

MS Hamburg kommt in den Norden

 

Wartungs- und Klassearbeiten in Portugal sind abgeschlossen · Geplante Modernisierung soll nun im Norden Europas durchgeführt werden

MS »Hamburg«, das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, ist auf dem Weg in den Norden: Nach dem geplanten Werftaufenthalt in Lissabon inklusive der erfolgreichen Wartungs- und Klassearbeiten (ähnlich dem TÜV für PKW) nimmt MS »Hamburg« aktuell Kurs auf den Norden Europas.

Der ursprünglich für den Werftaufenthalt in Portugal geplante Einbau von elektrisch absenkbaren Panoramafenstern und die Umgestaltung der öffentlichen Räume an Bord konnte – noch – nicht durchgeführt werden.

Der Hintergrund dazu ist einfach erklärt: Während die notwendigen Materialien dazu größtenteils bereits an Bord sind, konnten die Mitarbeiter der Spezialfirmen für den Einbau wegen der aktuellen Reisebestimmungen nicht nach Portugal einreisen. Zudem hätten Quarantäne-Vorschriften zu zusätzlichen zeitlichen Verzögerungen geführt.

Deshalb hat Plantours Kreuzfahrten entschieden, das Schiff zwischenzeitlich im Norden Europas zu positionieren, um gegebenenfalls hier die Modernisierungen durchzuführen und anschließend Kreuzfahrten ab oder bis Deutschland anbieten zu können.

Plantours Kreuzfahrten

Das könnte Dich auch interessieren …