Hurtigruten stellt elektrische Katamarane vor

Hurtigruten stellt elektrische Katamarane vor

© Grafik: Hurtigruten/Brim Explorer

Hurtigruten hat sich mit dem norwegischen Start-up Brim Explorer zusammengeschlossen, um batteriebetriebene Katamarane vorzustellen, die speziell für die Erforschung polarer Gewässer gebaut wurden, teilte das Unternehmen mit.

Das 24-Meter Schiff startet im Frühjahr 2020 und wird von ihrem Heimathafen Longyearbyen auf der arktischen Insel Svalbard aus täglich verschiedene Ausflüge unternehmen – unter der Marke Hurtigruten Svalbard.

“Brim und Hurtigruten haben sich durch unsere gemeinsame Leidenschaft für die Ozeane gefunden. Ihre Vision, die Art und Weise, wie Menschen die Arktis erleben, zu verändern, passt perfekt zu unseren kühnen Ambitionen im Bereich Nachhaltigkeit. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Zukunft des Reisens emissionsfrei ist”, sagte Hurtigruten CEO Daniel Skjeldam.

Mit seinen großen Batteriepacks wird der Hybridkatamaran eines der flexibelsten Elektroschiffe der Welt sein. Sie kann an praktisch jedem Hafen aufgeladen werden und 10 Stunden lang mit Batterien und einer Reisegeschwindigkeit von 10 Knoten betrieben werden.

“Ein grüner Fußabdruck ist die Zukunft der Reisebranche – in den Polarregionen und anderswo. Mit einer großartigen Idee und engagierten Partnern wie Hurtigruten haben wir uns vorgenommen, ein Schiff zu bauen, das weltweit einzigartig ist”, fügte Brim Explorer hinzu. Gründer und CEO Agnes Árnadóttir.

Das erste Schiff der Brim Explorer – ähnlich wie ihre Schwester, die ausschließlich unter der Marke Hurtigruten Svalbard operieren wird – wird derzeit in Norwegen gebaut.

Das im August 2019 eingeführte Boot mit 140 Gästen bietet Hurtigruten-Gästen, die entlang der norwegischen Küste reisen, einzigartige Ausflüge.

Zusätzlich zur Kulisse können die Gäste erstklassige Speisen aus Hurtigrutens renommierten regionalen Lebensmittelkonzepten genießen.

Um die Tierwelt sowohl über als auch unter der Oberfläche vollständig zu erfassen, werden die Explorer-Katamarane auch mit Hydrophonen und Unterwasserdrohnen eines anderen norwegischen Startups ausgestattet sein, das bereits mit Hurtigruten – Blueye Robotics zusammenarbeitet. Ihre Drohnen werden mehreren Expeditionsschiffen  von Hurtigruten sowie allen Touren von Brim Explorer vorgestellt.

Technische Daten – MS Bard / MS Brim

  • Einsatzgebiete: Spitzbergen (Mai – Oktober), Lofoten (Frühling / Sommer / Herbst), Tromsø (Winter).
  • Länge: 24 m
  • Breite: 11 m
  • Gäste: 140
  • Sitzplätze im Freien: 80
  • Batteriekapazität: 800 kWh
  • Erkundungszeit Batterieleistung: 10 Stunden mit 10 Knoten
  • Ausstattung: Offene Küche und Bar
  • Lokal bezogenes Nahrungsmittelkonzept
  • Bildschirme und High-Tech-Geräte
  • Blue Eye Unterwasserdrohne
  • Unterwassermikrofone
  • Flagge: Norwegisch
  • Besatzung: Norwegisch
Hurtigruten Kreuzfahrten