Zuletzt aktualisiert 23. Juni 2022 von Walther Schrader

Carnival Cruise Line übernimmt zwei weitere Costa-Schiffe – Nach der Luminosa fahren auch die Venezia und die Firenze bald unter der Carnival-Flagge

Die erste und schnellste Achterbahn auf See an Bord des Carnival Mardi Gras im Video

© Carnival Corporation

Nach dem für den September terminierten Wechsel der Costa Luminosa in die Flotte von Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de), werden im nächsten und übernächsten Jahr zwei weitere bisherige Costa-Schiffe innerhalb des Carnival-Konzerns den Betreiber wechseln und ebenfalls unter dieser Marke auftreten.

So gehen die Costa Venezia (ab Frühjahr 2023) sowie die Costa Firenze (ab 2024) künftig für die US-Schwesterreederei auf große Fahrt. Das Konzept „Costa by Carnival“ soll italienisches Design und südländisches Flair mit der amerikanischen Fun-Philosophie verbinden.

Die beiden Schiffe zählen zur sogenannten Vista Class, von der es mit der namensgebenden Carnival Vista, der Carnival Horizon sowie der Carnival Panorama bereits drei Schiffe innerhalb der Carnival-Flotte gibt.

Das könnte dich auch interessieren …