AIDA: Brennstart für zweites LNG-Schiff

 

AIDA: Brennstart für zweites LNG-Schiff

© Foto: M. Wessels / Meyer Werft

Bis Anfang 2023 wird die Hälfte aller AIDA-Passagiere auf Schiffen segeln, die mit LNG betrieben werden, so ein Unternehmensstatement. Die deutsche Kreuzfahrtmarke AIDA, hat heute auf der Meyer Werft Stahl für ihr zweites LNG-Schiff geschnitten, eine Schwester der AIDAnova, die im Frühjahr 2021 ausgeliefert werden soll. Ein drittes Schiff folgt Anfang 2023.

Noch vor wenigen Tagen wurde AIDA Cruises mit dem Blauen Engel ausgezeichnet, dem Umweltzeichen der Bundesregierung für das umweltfreundliche Schiffsdesign der AIDAnova.

„2023 werden bereits rund die Hälfte aller AIDA Gäste auf unseren modernen LNG-Schiffen reisen, die mit vielen weiteren technischen Innovationen für mehr Effizienz, weniger Treibstoffverbrauch und die Einsparung von Ressourcen punkten.

Gleichzeitig eröffnen wir unseren Gästen an Bord unserer Schiffe eine außergewöhnliche Vielfalt an individuellen Urlaubsmöglichkeiten sowie innovativen Entertainment- und Kulinarikkonzepten, mit denen wir dem Urlaubsmarkt in Deutschland nachhaltige Impulse geben“, sagte AIDA Präsident Felix Eichhorn anlässlich des ersten Stahlschnitts.

AIDA Neubauten

Bis Ende 2020 sollen zwölf von vierzehn AIDA-Schiffe über Landstromstecker verfügen. In einer Pressemitteilung wurde auch erwähnt, dass AIDA die Verwendung von Brennstoffzellen, Batterien und Flüssiggas aus erneuerbaren Quellen bei Kreuzfahrten untersucht. Das Unternehmen plant, die erste Brennstoffzelleneinheit 2021 an Bord eines AIDA-Schiffes zu testen.

Technische Daten

Bauwerft MEYER WERFT Papenburg
Indienststellung Frühjahr 2021
Vermessung 183.900 BRZ
Antrieb LNG & Hybrid-Elektro
Antriebsleistung 61.760 kW
Schiffstyp Helios-Klasse
Decks 20
Passagiere 6600
Länge 337 m
Breite 42 m
Tiefgang max. 8,80 m
Besatzung 1400-1500
Höchstgeschwindigkeit ca 22,5 kn
Dienstgeschwindigkeit
17 kn
Reederei AIDA Cruises
AIDA Kreuzfahrten