Sea Cloud Spirit – Premierenanlauf in Hamburg

Sea Cloud Spirit – Premierenanlauf in Hamburg

Die Sea Cloud Spirit wird sich als jüngster deutscher Großsegler im Sommer 2021 in Hamburg vorstellen. Das 138 Meter lange Dreimast-Vollschiff wird zum ersten Mal am 15. Juni 2021 an der Überseebrücke festmachen und anschließend im August noch zu drei Schnupperreisen an die Elbe zurückkehren. Das hat die Hamburger Reederei Sea Cloud Cruises jetzt im Vorgriff auf ihren Hauptkatalog für die kommende Saison mitgeteilt.

„Wir möchten unseren Gästen die Gelegenheit geben, das neue Traumschiff gewissermaßen direkt vor der Haustür kennenzulernen“, sagt Geschäftsführer Daniel Schäfer.

Neue Maßstäbe im Segelsegment – Interessant für neue Zielgruppe

Der neue Windjammer folgt dem bewährten Sea Cloud-Prinzip „klein und fein“ und bietet Platz für maximal 136 Passagiere. Das Schiffskonzept spielt mit scheinbaren Gegensätzen. Einerseits ist die Sea Cloud Spirit wie ihre beiden Schwestern Sea Cloud und Sea Cloud II durch den Charakter einer exklusiven Privatyacht geprägt. Andererseits wird es nach den Prinzipien klassischer Seemannschaft ganz traditionell von Hand gesegelt. Zudem setzt die Sea Cloud Spirit unter anderem mit Balkon-Kabinen, einem großzügigen Wellness/Spa-Bereich sowie einem Fitnessraum mit Meerblick Maßstäbe für Segelschiffe im Kreuzfahrtbereich. „Angesichts der jüngsten Entwicklungen in der Kreuzfahrtbranche ist dieses Konzept eines Schiffes mit wenig Gästen und vielen Möglichkeiten richtungsweisend, um auch neue Zielgruppen für Seereisen unter Segeln zu gewinnen“, ist Schäfer überzeugt, zumal das Thema der Nachhaltigkeit zukünftig noch stärker in den Fokus der Reisenden rücken wird.

Kleine Segelauszeiten zum Kennenlernen des neuen Großseglers

Welche außergewöhnlichen Erlebnisse dieses Konzept ermöglicht, können Interessenten z.B. auf drei Schnupperreisen ab/an Hamburg kennenlernen. Sie führen vom 6., 10. und 14. August 2021 jeweils für vier bzw. drei Nächte in die Deutsche Bucht, nach Sylt und wieder zurück. „Diese kleinen Segelauszeiten werden einen sehr guten Eindruck davon vermitteln, welche Möglichkeiten das Schiff auch in den klassischen Fahrtgebieten im Mittelmeer, der Karibik oder der Ostsee bietet“, betont Schäfer. Die Schnupperreisen sind ab sofort buchbar.

Spanische Werft hat Arbeit nach Corona-Unterbrechung wieder aufgenommen

Die Sea Cloud Spirit wird derzeit auf einer Werft im spanischen Vigo gebaut. Nach einer durch die Corona-Pandemie ausgelösten Unterbrechung haben die spanischen Schiffbauer inzwischen die Arbeit wieder aufgenommen. Der genaue Ablieferungstermin wird in den nächsten Wochen zwischen Reederei und Werft vereinbart, wenn die für die Fertigstellung notwendigen Spezialisten aus dem Ausland wieder nach Spanien einreisen dürfen.

In eigener Sache: Undifferenzierte Stellungnahme des Auswärtigen Amts zur Kreuzfahrtbranche

Mit einiger Verwunderung haben wir die pauschale Warnung des Auswärtigen Amts vor Kreuzfahrten zur Kenntnis genommen. Eine undifferenzierte Betrachtung scheint vor allem mit Blick auf sehr kleine Schiffseinheiten – wie den Sea Clouds – wenig gerechtfertigt. Die Hygienekonzepte in der Kreuzfahrtindustrie setzen weltweit Maßstäbe für das Hotel- und Gaststättengewerbe. Auf Schiffen mit wenig Passagieren lassen sich diese besonders effizient umsetzen, da für alle mit einer Schiffsreise verbundenen Prozesse eine persönliche Betreuung gewährleistet werden kann. Gerne stehen wir Ihnen für eine detailliertere Einschätzung persönlich zur Verfügung.

Sea Cloud Cruises Kreuzfahrten

Das könnte Dich auch interessieren …