7 Crew Mitglieder der MSC Seaside wegen Kokain-Schmuggel verhaftet

7 Crew Mitglieder der MSC Seaside wegen Kokain-Schmuggel verhaftet

MSC Seaside © MSC Cruises

Sieben MSC Seaside Crewmitglieder wurden letzte Woche im Hafen von Miami wegen Drogen-Schmuggels in die Vereinigten Staaten verhaftet.




Zoll und Grenzschutz fanden sechs Besatzungsmitglieder der MSC Seaside mit 7,7 Kilo Kokain in ihren Kabinen und an ihren Körpern während eine K9 Drogen-Spezialeinheit die MSC Seaside am 17. November,einen Besuch abstattete. Ein weiterer Angestellter wurde festgenommen, weil er fünf der Besatzungmitglieder extra für die Schmuggelaktion eingestellt hatte.

Nach Angaben der Bundesanwaltschaft wurden alle Mitglieder in Südafrika rekrutiert, um Drogen zu beschaffen als die MSC Seaside im Hafen von Jamaika anlegte.Das Kokain sollte dann weiter nach Miami.Die festgenommen Crewmitglieder teilten den Ermittlern mit, dass sie in den letzten zwei Monaten rund 2.000 US-Dollar für jeden Lauf verdient hätten. 

Alle 7 Personen werden mit einer Kaution in Höhe von 250.000 US-Dollar festgenommen. Ihre Anklagen ist für den 3. Dezember vor dem Bundesgericht von Miami geplant.

Ein Sprecher von MSC Cruises sagte, dass alle Besatzungsmitglieder beim Verlassen des Schiffes in Hafen von Miami abgetastet wurden. MSC Cruises beauftragt auch eine private Sicherheitsfirma, um das Schiff im Hafen zu beobachten, und zusätzlich Drogen-Hunde um zu Schnüffeln.

MSC Seaside

Das 154.000 Tonnen schwere Kreuzfahrtschiff MSC Seaside hat eine Kapazität von 5.300 Passagieren, und ist das größte jemals gebaute Kreuzfahrtschiff von der Werft Fincantieri in Italien. MSC Seaside ist das zweite von drei Neubauten, zusammen mit ihrer Schwester MSC Meraviglia und der MSC Seaview.



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.